Polizeibericht aus Weissach Einbrecher hält Polizei auf Trab

Das Polizeirevier Leonberg, Telefon 0 71 52 / 60 50, bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden. Foto: pixabay
Das Polizeirevier Leonberg, Telefon 0 71 52 / 60 50, bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden. Foto: pixabay

Einbrüche in das Evangelische Gemeindehaus, den Kindergarten Wehrkirchbereich und in eine Gärtnerei.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weissach - In der Nacht zum Dienstag ist ein Unbekannter in das Evangelische Gemeindehaus in der Raiffeisenstraße in Weissach eingestiegen. Gegen 1.15 Uhr brach der Täter zunächst eine Glastür im Erdgeschoss auf und konnte so ins Innere des Gebäudes gelangen. Nachdem er weitere Türen aufgehebelt und diverses Mobiliar durchsucht hatte, erreichte er das Treppenhaus und öffnete die Tür, die zur Wohnung der Hausmeisterin führt, gewaltsam. Daraufhin wachte der 22-jährige Sohn der Hausmeisterin auf und schaltete ein Licht in der Wohnung ein. Hierauf flüchtete der Unbekannte, mutmaßlich ohne die Wohnung betreten zu haben. Die alarmierte Polizei suchte den Einbrecher mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und einem Polizeihubschrauber – erfolglos. Ob der Täter etwas aus dem Gemeindehaus gestohlen hat, steht derzeit noch nicht fest.

Zwei weitere Taten in derselben Nacht

In Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen vermutlich zwei weitere Taten, die ebenfalls in der Nacht zum Dienstag verübt wurden. Der Täter drang zum einen auch in den Kindergarten Wehrkirchbereich in der Flachter Straße ein. Nachdem er zunächst eine Tür aus den Angeln gerissen hatte, fand sich der Unbekannte in einem Nebenraum vor. Da es ihm von dort jedoch wohl nicht möglich war, in das Hauptgebäude vorzudringen, versuchte er schließlich die Haupteingangstür aufzubrechen. Als dem Einbrecher dies ebenfalls nicht gelang, hebelte er eine im ersten Obergeschoss gelegene Terrassentür auf. Im Innern durchsuchte der Unbekannte die gesamten Möbel und alle Behältnisse. Nach derzeitigen Erkenntnissen dürfte der Täter ein paar wenige Cent erbeutet haben. Allerdings entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro.

Darüber hinaus wurde wohl auch eine Gärtnerei in der Hindenburgstraße von demselben Unbekannten heimgesucht. Vom Gewächshaus aus, zu dem er sich gewaltsam Zutritt verschaffte, konnte er in den Verkaufsraum vordringen. Hierzu brach er im Innern zwei weitere Türen auf. Im Verkaufsraum brach er zwei Kassen auf, in denen sich insgesamt ein knapp dreistelliger Bargeldbetrag befand. Diesen Betrag stahl der Täter und suchte dann das Weite.

Das Polizeirevier Leonberg, Telefon 0 71 52 / 60 50, bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie