Polizeieinsatz am Bahnhof Winnenden Jugendliche prügeln sich mit Lokführer

Von red 

In einem Regionalexpress nach Nürnberg geraten ein Lokführer und zwei Jugendliche aneinander. Der Mann will die beiden Teenager am Bahnhof Winnenden von der Weiterfahrt ausschließen. Daraufhin spitzt sich die Lage schnell zu.

In einem Regionalexpress nach Nürnberg gab es eine handfeste Auseinandersetzung. (Symbolbild) Foto: imago images/Rüdiger Wölk
In einem Regionalexpress nach Nürnberg gab es eine handfeste Auseinandersetzung. (Symbolbild) Foto: imago images/Rüdiger Wölk

Winnenden - Dieser Streit endete in einer Prügelei: Der Lokführer eines Regionalexpresses Richtung Nürnberg erwischte am Samstagabend gegen 19.30 Uhr offenbar zwei Jugendliche, die auf der Toilette eine Zigarette rauchten. Am Bahnhof in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) wollte der 45-Jährige die beiden Teenager von der Weiterfahrt ausschließen, wie die Polizei mitteilt.

Daraufhin kam es zwischen dem Mann und dem 14- sowie dem 16-Jährigen zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Diese eskalierte schließlich und die jungen Männer schlugen wohl zuerst auf den Bahnmitarbeiter ein, der danach ebenfalls austeilte. Die Bundespolizei fing die Kontrahenten am Bahnhof ab und nahm die Personalien auf.

Die beiden Jugendlichen erlitten leichte Verletzungen, der Lokführer kam ohne Blessuren davon. Nun wird gegen beide Parteien wegen Körperverletzung ermittelt. Zeugen können sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/870350 melden.