Mehrere Streifen suchen in der Nacht nach zwei flüchtigen Männern. Auch ein Hubschrauber kommt zum Einsatz. Die Hintergründe zum nächtlichen Polizeieinsatz im Stuttgarter Süden.

In der Nacht zum Donnerstag ist ein Hubschrauber über dem Stuttgarter Süden gekreist. Grund dafür war die Fahndung nach zwei flüchtigen Autodieben, wie eine Sprecherin der Polizei am frühen Donnerstagmorgen auf Anfrage unserer Redaktion sagte.

Ein Zeuge hatte die Beamten am späten Abend alarmiert und gemeldet, dass sich in der Bopserwaldstraße zwei unbekannte Männer an einem VW-Golf zu schaffen machten. Offenbar versuchten sie, Autoteile aus dem Motor des Wagens zu stehlen, wie die Polizeisprecherin weiter mitteilte. Daraufhin fahndeten zunächst mehrere Streifen nach den flüchtigen Unbekannten.

Gegen 23 Uhr kam zudem ein Hubschrauber zum Einsatz, der mehrere Minuten über dem Süden, dem Heusteigviertel und der Weinsteige kreiste. Vergebens – die Täter konnten nicht gefasst werden und sind nach wie vor auf der Flucht vor der Polizei. Weitere Angaben zum nächtlichen Polizeieinsatz sowie zu den flüchtigen Tätern sollen laut der Polizeisprecherin im Verlauf des Tages folgen.