Polizeieinsatz in Albstadt Baufirma soll Ausländer eingeschleust und illegal beschäftigt haben

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Am Dienstag führen Beamte im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hechingen Durchsuchungen in Albstadt durch. Dabei geht es um den Verdacht des Einschleusens von Ausländern und der unerlaubten Beschäftigung in einer Baufirma.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Albstadt - Die Bundespolizei führte am Dienstag im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hechingen in Albstadt Untersuchungen durch. Dabei ging es um den Verdacht des bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern und deren illegaler Beschäftigung, wie die Polizei mitteilt.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen stehen drei Personen. Zwei Männer im Alter von 26 und 56 Jahren sowie eine 53-jährige Frau sollen bosnisch-herzegowinische und mazedonische Staatsangehörige nach Deutschland eingeschleust und diese dann in ihrer Baufirma illegal beschäftigt haben.

Im Zuge der Untersuchungen stellten die Einsatzkräfte umfangreiches Beweismaterial sowie einen vierstelligen Geldbetrag sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Unsere Empfehlung für Sie