Polizeieinsatz in Backnang 42-Jähriger bewaffnet sich mit Messern – drei Verletzte

Von  

Ein 42-Jähriger hat sich am Mittwoch zu Hause mit Messern bewaffnet und einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er flüchtet vor den Beamten, am Ende werden er selbst und zwei Polizisten leicht verletzt.

Bei einem Polizeieinsatz in Backnang wurden zwei Beamten und ein 42-Jähriger verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch
Bei einem Polizeieinsatz in Backnang wurden zwei Beamten und ein 42-Jähriger verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch

Backnang - Weil er sich zu Hause mit Messern bewaffnet hatte, hat ein 42 Jahre alter Mann am Mittwochnachmittag in Backnang (Rems-Murr-Kreis) für einen Polizeieinsatz gesorgt, bei dem er selbst und zwei Polizisten verletzt wurden. Der Mann soll sich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben.

Wie die Beamten melden, hatten Familienmitglieder gegen 14.15 Uhr die Polizei alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, forderten sie den 42-Jährigen dazu auf, seine Waffen niederzulegen. Der Mann weigerte sich und rannte plötzlich aus der Wohnung, sprang über eine Balkonbrüstung und flüchtete.

Er wurde dabei von der Polizei gestellt und festgehalten. Dagegen wehrte sich der Mann, weswegen die Polizisten auch Pfefferspray einsetzten. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und später in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Bei dem Einsatz wurden der 42-jährige Mann sowie die beiden eingesetzten Beamten leicht verletzt.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie