Polizeieinsatz in Gerlingen Betrunkenes Trio provoziert Einsatz von Pfefferspray

Von sw 

In der Nacht auf Mittwoch endet eine Gartenparty mit einem Einsatz der Polizei. Drei alkoholisierte Männer widersetzen sich den Anweisungen der Beamten, sodass die am Ende zum Pfefferspray greifen.

Die Beamten waren wegen einer Ruhestörung alarmiert werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Beamten waren wegen einer Ruhestörung alarmiert werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Gerlingen - Eine Gartenparty dreier Männer in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) ist am frühen Mittwochmorgen mit einem Polizeieinsatz geendet. Wie die Polizei berichtet, wurden die Beamten gegen 1.15 Uhr wegen einer Ruhestörung in ein an den Hohewartweg angrenzendes Gartengrundstück gerufen. Dort trafen sie auf drei Männer im Alter von 33, 34 und 29 Jahren, die nach Angaben der Polizei deutlich alkoholisiert waren.

Der 29-Jährige hatte beim Eintreffen der Beamten eine Axt in der Hand und ließ diese erst nach mehrmaliger Androhung von Pfefferspray auf den Boden fallen. Auch danach soll er die Beamten provoziert haben und der 33-Jährige griff während der Diskussion nach einem Holzstock und versteckte ihn hinter seinem Rücken. Als die Beamten das bemerkten, stellten sich die anderen beiden Männer aus dem Trio vor die Polizisten, sodass die Beamten sich dafür entschieden Pfefferspray einzusetzen. Infolge mussten das betrunkene Trio vom Rettungsdienst versorgt werden, die Axt wurde beschlagnahmt.




Unsere Empfehlung für Sie