Nachdem er eine Flasche durch den Kiosk geschmissen und eine Plexiglasscheibe von der Decke gerissen hat, nimmt die Polizei den offenbar betrunkenen Mann fest.

Ein 36-Jähriger hat am Sonntagvormittag in einem Kiosk am Bahnhof Leonberg randaliert. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann vermutlich betrunken. Eine Mitarbeiterin alarmierte gegen 10.40 Uhr die Polizei, nachdem der Mann und eine 62 Jahre alte, mutmaßlich ebenfalls betrunkene Frau den Kiosk betreten hatten und es zu einem Streit zwischen ihnen gekommen war. Die Frau hatte zwei anwesende neun und zehn Jahre alte Kinder angeschrien, worauf der Mann sich eingeschaltet hatte.

Die Streitigkeiten zwischen den beiden Erwachsenen führten dazu, dass die Kinder verängstigt bei der Mitarbeiterin Schutz suchten. Während des Streits warf der 36-Jährige eine Flasche durch den Kiosk und riss eine Plexiglasscheibe teilweise von der Decke. Die hinzugerufenen Polizeibeamten legte dem Mann Handschellen an und brachten ihn, da sie von einer psychischen Ausnahmesituation ausgingen, in eine psychiatrische Einrichtung. Während der Einsatzmaßnahmen beleidigte und bedrohte der 36-Jährige die Beamten fortwährend.