Polizeieinsatz in Ostfildern Soft-Air-Waffe löst Polizeieinsatz aus

Polizeigroßeinsatz in Ostfildern (Symbolfoto) Foto: imago images/Die Videomanufaktur/Martin Dziadek via www.imago-images.de
Polizeigroßeinsatz in Ostfildern (Symbolfoto) Foto: imago images/Die Videomanufaktur/Martin Dziadek via www.imago-images.de

Nachdem mehrere Jugendliche mit einer mutmaßlichen Schusswaffe gesichtet worden waren, rückte die Polizei mit einem größeren Aufgebot aus. Die Waffe stellte sich als Soft-Air heraus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ostfildern - In Ostfildern hat eine Soft-Air-Waffe zu einem größeren Polizeieinsatz geführt. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein erster Notruf gegen 17.45 Uhr die Polizei darüber informiert, dass mehrere Jugendliche an der U-Bahn-Endhaltestelle Nellingen mit einer Schusswaffe hantierten.

Als die erste Streifenwagenbesatzung an der Haltestelle eintraf, hatten die Jugendlichen sich bereits entfernt. Kurz darauf fiel die Gruppe jedoch erneut auf, diesmal im Scharnhauser Park in der Nähe der Haltestelle in der Kreuzbrunnenstraße. Auch hier meldeten Zeugen eine mutmaßliche Schusswaffe.

Als die zwischen 13 und 15 Jahre alten Jugendlichen die Polizeibeamten erkannten, rannten sie in Richtung Nellingen davon, konnten von der Polizei jedoch bald eingeholt werden.

Zudem konnten die Polizisten im Gleisbett eine Soft-Air-Waffe sicherstellen. Der 15-jährige, mutmaßliche Träger der Pistole wurde im Anschluss seinen Eltern übergeben. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.




Unsere Empfehlung für Sie