Polizeieinsatz in Rottenburg Gruppen gehen mit Baseballschlägern und Stöcken aufeinander los

Die Polizei suchte nach dem Vorfall nach den Beteiligten. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch
Die Polizei suchte nach dem Vorfall nach den Beteiligten. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch

In Rottenburg kommt es am Donnerstagabend zum Zusammenstoß zweier Gruppen. Dabei fällt auch ein Schuss – vermutlich aus einer Schreckschusswaffe. Die Polizei setzt bei der Suche sogar einen Hubschrauber ein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rottenburg - Zwei Personengruppen sind in Rottenburg (Kreis Tübingen) mit Baseballschlägern und Stöcken aufeinander losgegangen. Die Polizei suchte mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber nach den Beteiligten, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte.

Zunächst saßen demnach am Donnerstagabend etwa zehn Menschen vor einem Gebäude im Stadtteil Hailfingen, als mehrere Autos vorfuhren und unbekannte Männer einen Streit anfingen. Dabei soll laut Zeugen auch ein Schuss, vermutlich aus einer Schreckschusswaffe, abgefeuert worden sein. Als eine Zeugin die Polizei rief, flohen die Unbekannten mit ihren Autos.

Warum es zu dem Streit kam, ist laut Polizei unklar. Die Beamten gehen aber davon aus, dass sich die beiden Gruppen gekannt haben. 

Unsere Empfehlung für Sie