Polizeieinsatz in Stuttgart-Feuerbach Familienstreit eskaliert in Schnellrestaurant – Schwangere verletzt

Von red/jor 

Plötzlich fliegen in einem Schnellrestaurant in Stuttgart-Feuerbach die Fäuste. Zwei Männer geraten aneinander. Eine schwangere Frau mischt sich ein und wird dabei verletzt.

Ein Streit zwischen zwei Männern eskalierte in einem Schnellrestaurant in Stuttgart-Feuerbach. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg
Ein Streit zwischen zwei Männern eskalierte in einem Schnellrestaurant in Stuttgart-Feuerbach. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Stuttgart - Große Aufregung am Sonntagabend an der Heilbronner Straße in Stuttgart-Feuerbach: Mit acht Streifenwagen ist die Polizei gegen 19 Uhr in Richtung eines dort ansässigen Schnellrestaurants geeilt. Zeugen meldeten eine größere Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. Vor Ort stellte sich die Lage dann jedoch etwas anders dar. Lediglich zwei Männer waren nach Informationen der Polizei aneinandergeraten. Grund dafür soll ein „lang schwelender Familienstreit“ gewesen sein.

Mit Fäusten schlugen die Streithähne aufeinander ein. Die schwangere Frau von einem der beiden Männer versuchte zu schlichten – mit Folgen. Sie wurde bei ihrem Schlichtungsversuch leicht verletzt. Zur Untersuchung musste sie in ein Krankenhaus gebracht werden. „Dem ungeborenen Kind geht es jedoch gut“, so ein Polizeisprecher gegenüber unserer Zeitung. Die beiden Männer trugen keine ernstzunehmenden Verletzung davon. Mit einer Anzeige wegen Körperverletzung muss mindestens einer der beiden dennoch rechnen.

Sonderthemen