Polizeieinsatz in Stuttgart-Mitte Demonstranten blockieren Verkehr auf der B27

Vor der Polizeistreife nahmen die Straßenblockierer auf der B27 dann Reißaus. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Vor der Polizeistreife nahmen die Straßenblockierer auf der B27 dann Reißaus. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Sie schwenkten Fahnen, entzündeten ein bengalisches Feuer und bildeten eine Menschenkette auf der B27 in Stuttgart-Mitte. Als eine Polizeistreife eintraf, flüchteten die Teilnehmer. Die Polizei sucht Zeugen.

Digital Unit: Jonathan Rebmann (reb)

Stuttgart-Mitte - Etwa sechs bis acht Personen haben am Samstagabend kurzzeitig den Verkehr auf der Charlottenstraße (B27) in Stuttgart-Mitte blockiert. Laut Polizeibericht schlossen sich die Teilnehmer gegen 18.45 Uhr auf der Charlottenstraße auf Höhe der Urbanstraße zu einer Menschenkette zusammen. Sie schwenkten dabei auch Fahnen und entzündeten ein bengalisches Feuer.

In Folge der Aktion war der Verkehr auf der Straße in Richtung Charlottenplatz kurzzeitig blockiert. Das änderte sich, als ein Streifenwagen der Polizei eintraf, da die Teilnehmer daraufhin flüchteten. Dennoch konnten die Beamten einen 20-jährigen Blockadeteilnehmer festnehmen. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder freigelassen.

Um den Fall aufzuklären, bittet die Polizei um Hinweise. Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die durch die Aktion am Fahren gehindert wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/89903200 beim Polizeirevier Wolframstraße zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie