Polizeikontrolle in Hedelfingen Dealer raucht Joint und versteckt Meth in Hundekotbeutel

Von  

Drei Männer rauchen in Hedelfingen auf offener Straße einen Joint. Darauf wird eine Polizeistreife aufmerksam und kontrolliert das Trio – bei einem 33-Jährigen werden die Beamten schließlich fündig.

Der Mann hatte mehrere verkaufsfertige Einheiten mit Metamphetamin bei sich. (Symbolbild) Foto: dpa/David Ebener
Der Mann hatte mehrere verkaufsfertige Einheiten mit Metamphetamin bei sich. (Symbolbild) Foto: dpa/David Ebener

Stuttgart-Hedelfingen - Weil er gemeinsam mit zwei weiteren Männern einen Joint in der Hedelfinger Straße in Hedelfingen rauchte, hat die Polizei einen 33 Jahre alten, mutmaßlichen Crystal Meth-Dealer geschnappt. Der Mann hatte noch versucht, die Drogen in einem Hundekotbeutel zu verstecken.

Wie die Polizei berichtet, hatten Beamte gegen 21.30 Uhr bei einer Streifenfahrt bemerkt, wie drei Personen in der Hedelfinger Straße offenbar einen Joint rauchten. Als die Polizisten die Männer kontrollieren wollten, versuchte der 33-Jährige, einen Hundekotbeutel unter seinem Schuh zu verstecken – einen Hund hatte der Mann allerdings nicht dabei.

Die Beamten nahmen die Tüte an sich und entdeckten mehrere verkaufsfertige Einheiten mit Metamphetamin, das sie beschlagnahmten. Der 33-Jährige sowie seine beiden 23- und 30-jährigen Begleiter wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.




Unsere Empfehlung für Sie