Ein Mann kommt mehrmals von einer Straße im Rems-Murr-Kreis ab. Ohne sich um den angerichteten Schaden oder das liegen gebliebene Auto zu kümmern, flieht er. Als die Polizei ihn findet, begeht er den nächsten Fehler.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)

Backnang - Am Sonntagabend hat sich in Backnang (Rems-Murr-Kreis) ein Autofahrer gehörig daneben benommen. Der 36-Jährige war gegen 23 Uhr die Talstraße entlang gefahren, dabei kam er mehrere Male von der Fahrbahn ab. Er beschädigte unter anderem ein Verkehrsschild sowie zwei massive Betonpfosten und verursachte zudem Flurschaden in einem Grünstreifen. Als das Fahrzeug schließlich zum Stehen kam, flüchtete der Mann zu Fuß. Dank Zeugenaussagen wurde er kurze Zeit später in der Nähe des Unfallortes von einer Polizeistreife angetroffen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Mann derzeit keinen Führerschein besitzt und zudem recht betrunken war. Ein Alkoholtest ergab rund 1,7 Promille, weshalb der 36-Jährige zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht wurde. Auf der Fahrt soll der Mann die Polizisten mehrfach beleidigt und bedroht haben. Auch bei der Blutentnahme leistete er erheblichen Widerstand. Nachdem die üblichen Formalitäten erledigt waren, kam der 36-Jährige auf freien Fuß, ihn erwarten mehrere Anzeigen. Sein Auto musste stark beschädigt abgeschleppt werden.