Nach dem Nespresso-Umzug in die Königstraße eröffnete in der ehemaligen Filiale am Marktplatz nun das Pop-up-Café „Nosh & Go“ mit einem reinen Take-away-Konzept.

Stadtkind: Laura Müller-Sixer (six)

Statt Kaffeekapseln gibt es am Marktplatz ab sofort Kaffee, Matcha Latte, Shakes, Croissants, Bowls, Salate, Panini und Co. zum Mitnehmen. Dahinter stecken keine Unbekannten. Madeleine Al Sahuri-Schwer und Pascal Schwer, Betreiber von Gardener’s Nosh und Another Milk, wollen mit ihrem Konzept Nosh & Go eine Hybridform beider Läden schaffen. Alle Speisen, egal ob gesunde Bowls, Overnight Oats oder belegte Croissants, werden täglich frisch im Gardener’s Nosh hergestellt und in die neue Location gebracht. Natürlich haben es auch aktuelle Foodtrends auf die Speise- und Getränkekarte geschafft: zum Beispiel Pistazien-Croissant (4 Euro) und Iced Matcha Latte „Specials“ (5,50-6,50 Euro) mit Kokosmilch und verschiedenen Pürees wie Erdbeere, Mango, Blaubeere oder Pistazienmus. Ein weiteres (gesundes) Special: bei Nosh & Go kann für einen Aufpreis (1 Euro) auch Protein-Pulver in das Getränk gegeben werden.