Porno-Statistik Immer mehr Frauen konsumieren Pornos

Von red/pj 

Immer mehr Frauen nutzen Pornhub

Der Anteil der Frauen, die Pornhub besuchen, steigt stetig. In Brazilien und auf den Philippinen sind sie bereits ein Drittel aller Nutzer des Landes. In Deutschland ist inzwischen jeder fünfte Besucher auf Pornhub eine Frau. Das ist ein Viertel mehr als noch 2016.

Interessant ist auch der Einblick in die Vorlieben der homosexuellen Männer. Sie mögen es asiatisch und suchen vornehmlich nach Filmen mit Japanern und Koreanern. Als Gegenstück zu den sexy Clips mit Müttern sind unter Schwulen „Daddy“-Filme beliebt. Besonders auffällig ist aber, dass Gays 2017 deutlich häufiger nach „police patrol“, also Polizeistreifen, gesucht haben. Die Suchanfragen legten laut Pornhub 5144 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu.

Auswirkungen von Großereignissen

Pornhub beobachtet jedes Jahr auch die jeweiligen Großereignisse in der Sport- und Unterhaltungsindustrie und ihre Auswirkungen auf die Besucherzahlen. So waren während des Münchener Tatorts „Hardcore“, in dem es um einen Mord in der Pornobranche geht, 15 Prozent weniger deutsche Besucher als normalerweise auf dem Portal. Beim Finale des Eurovision Song Contests gingen die Besucherzahlen in ganz Europa um zehn Prozent zurück.

Als 2014 Borussia Dortmund und der FC Bayern München im Champions-League-Finale aufeinander trafen, sanken die Besucherzahlen in Deutschland sogar um 40 Prozent. Noch dramatischer wirkte sich der Fehlalarm eines Raketenstarts aus, der Teile der USA in Schock versetzte. Erst brach der Traffic auf Pornhub massiv ein, danach verzeichnete die Seite überdurchschnittlich viele Zugriffe. Mit erotischen Videos lassen sich solche Nachrichten offenbar besser verdauen.