Porsche SE Porsche-Finanzchef Meschke wird auch Vorstand bei der Holding

Von red/dpa 

Der VW-Haupteigentürmer Porsche SE hat einen neuen Vorstand: Porsches Finanzchef Lutz Meschke übernimmt den Posten von Philipp von Hagen.

Lutz Meschke übernimmt den Posten im Vorstand der Holding Porsche SE Foto: factum/Andreas Weise
Lutz Meschke übernimmt den Posten im Vorstand der Holding Porsche SE Foto: factum/Andreas Weise

Stuttgart - Porsche-Finanzchef Lutz Meschke verantwortet künftig auch das Beteiligungsgeschäft der VW-Dachgesellschaft Porsche SE. Der 54-Jährige übernehme den Posten im Vorstand der Holding von Philipp von Hagen, der das Unternehmen zum 30. Juni auf eigenen Wunsch verlasse, teilte die Porsche SE (PSE) am Montag mit. Seine Aufgaben als Finanzchef und stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Sportwagenbauers Porsche AG werde Meschke auch weiter ausführen.

Die Porsche SE ist die Haupteigentümerin des Volkswagen-Konzerns. Sie hält 53,3 Prozent der Stimmrechte am Wolfsburger Autobauer und darüber hinaus noch kleinere Beteiligungen an anderen Unternehmen. So gehört zum Beispiel der Karlsruher Verkehrssoftwareentwickler PTV zur Porsche SE. Der Sportwagenbauer Porsche wiederum ist eine VW-Tochter.

Der PSE-Aufsichtsrat verlängerte zudem den Vertrag von Vorstand Manfred Döss mit Wirkung zum 1. Januar 2021 um fünf Jahre. Döss ist für den Bereich Recht und Compliance zuständig und zugleich Chefjustiziar bei Volkswagen. PSE-Vorstandschef Hans Dieter Pötsch ist auch Vorsitzender des VW-Aufsichtsrates.