Porsche SE VW-Holding verschiebt Hauptversammlung

Das Aktionärstreffen der Porsche SE war für den 19. Mai in Stuttgart geplant. (Symbolbild) Foto: imago/ZUMA Press/imago stock&people
Das Aktionärstreffen der Porsche SE war für den 19. Mai in Stuttgart geplant. (Symbolbild) Foto: imago/ZUMA Press/imago stock&people

Aufgrund des Coronavirus muss die VW-Dachgesellschaft Porsche SE die geplante Hauptversammlung verschieben. Das Treffen war für Mitte Mai geplant.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Auch die VW-Dachgesellschaft Porsche SE verschiebt wegen der Coronavirus-Pandemie ihre Hauptversammlung. Das Aktionärstreffen war eigentlich für den 19. Mai in Stuttgart geplant, nun werde abhängig vom Verlauf der Pandemie ein neuer Termin gesucht, teilte die Holding am Dienstag mit.

Die Porsche SE, die von den Familien Porsche und Piëch kontrolliert wird, hält gut 53 Prozent der Stimmrechte an Volkswagen und ist damit der größte Anteilseigner des Wolfsburger Autobauers.

Unsere Empfehlung für Sie