Präsidentenwahl beim VfB Stuttgart Das sind die vier Kandidaten

Von Gregor Preiß 

An diesem Donnerstag will der Vereinsbeirat das Duo benennen, das sich den Mitgliedern am 15. Dezember zur Wahl stellt. Diese vier Kandidaten kommen für das Präsidentenamt in Frage.

Seit dem Rücktritt von Wolfgang Dietrich im Juli ist der Präsidentenstuhl des VfB Stuttgart verwaist. Foto: Baumann 5 Bilder
Seit dem Rücktritt von Wolfgang Dietrich im Juli ist der Präsidentenstuhl des VfB Stuttgart verwaist. Foto: Baumann

Stuttgart - Wer macht im Kampf um das Präsidentenamt beim VfB Stuttgart das Rennen? An diesem Donnerstag will der Vereinsbeirat um den Vorsitzenden Wolf-Dietrich Erhard das Kandidatenfeld von vier auf zwei reduzieren. Das ausgewählte Duo präsentiert sich zunächst auf einer Pressekonferenz (15 Uhr), ehe es sich dann am 15. Dezember den Mitgliedern zur Wahl stellt.

Der neue Präsident rückt auch in den Aufsichtsrat

Der neu gewählte Präsident des Hauptvereins wird die Nachfolge von Wolfgang Dietrich antreten, der im Juli nach einer turbulenten Mitgliederversammlung zurückgetreten war. Der Präsident steht Baden-Württembergs größtem Verein mit all seinen Abteilungen vor und wird auch in die ausgegliederte Fußball AG hineinwirken. Dort soll der Präsident den Vorsitz des Aufsichtsrats übernehmen. VfB-Ehrenspielführer Guido Buchwald, der sich ebenfalls beworben hatte, war vom Vereinsbeirat vorab aussortiert worden.

Wer sind die in Frage kommenden Kandidaten? In unserer Bildergalerie stellen wir das noch weithin unbekannte Quartett vor.