Pressekonferenz der Regierung Das ist die Corona-Lage im Südwesten

Winfried Kretschmann (vorne)  und Manfred Lucha  nehmen an der Regierungspressekonferenz teil (Archivbild). Foto: dpa/Marijan Murat
Winfried Kretschmann (vorne) und Manfred Lucha nehmen an der Regierungspressekonferenz teil (Archivbild). Foto: dpa/Marijan Murat

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Gesundheitsminister Manfred Lucha haben auf der Regierungspressekonferenz über die aktuelle Lage in der Coronapandemie informiert. Die wichtigsten Aussagen zum Nachlesen.

Digital Unit: Julian Kares (jka)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Manfred Lucha, der Gesundheitsminister Baden-Württembergs (beide Grüne), haben auf dem Podium der Regierungspressekonferenz die Fragen der Journalisten beantwortet.

Zuvor hat der alte und wohl auch neue Ministerpräsident Winfried Kretschmann zur letzten Kabinettssitzung der Wahlperiode ins Neue Schloss in Stuttgart eingeladen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich vorher auf das Virus testen lassen müssen.

Letzte Kabinettssitzung für einige Regierungsmitglieder

Für eine Reihe von Regierungsmitgliedern war es die letzte Sitzung, weil sie dem neuen grün-schwarzen Kabinett sicher nicht angehören werden. So hatte Kultusministerin Susanne Eisenmann nach ihrem Scheitern als CDU-Spitzenkandidatin ihren Abgang angekündigt. In der Regierungspressekonferenz findet Kretschmann für die Kultusministerin warme Worte zum Abschied.

Die wichtigsten Aussagen aus der Regierungspressekonferenz:

Unsere Berichterstattung zum Coronavirus finden Sie hier.

Unsere Empfehlung für Sie