Update. Die Bahn will in der kommenden Woche mit dem Bau des 17 Kilometer langen Rohrleitungssystems beginnen. Das soll fünf Monate dauern.  

Stuttgart - Die Deutsche Bahn AG will in der nächsten Woche mit dem Bau eines 17 Kilometer langen Rohrsystems für das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 beginnen. Das Leitungssystem soll von der Baustelle am Hauptbahnhof Richtung Neckar führen und dient der Filterung und Absenkung des Grundwasserspiegels während der Bauarbeiten. Rund ein Kilometer des Leitungsnetzes werde durch Wohngebiet verlaufen, sagte Projektsprecher Wolfgang Dietrich am Mittwoch in Stuttgart. Der Aufbau der meist auf 4,5 Meter Höhe verlaufenden Rohre werde rund fünf Monate dauern.

Dietrich erklärte, dass auch die Bauarbeiten an der Neubaustrecke Ulm-Wendlingen fortgesetzt werden. Damit lehnte die Bahn einen am Vormittag von Projektgegnern geforderten Baustopp bis Herbst ab.

Die Stuttgarter Zeitung twitterte bei StZ_Live von der Pressekonferenz im Kommunikationsbüro. Die Ereignisse des Tages fassen wir später in einem Videobeitrag zusammen.