Pressestimmen aus aller Welt Spanien verteidigt Titel – „Älter und schlauer“

Von dpa/cre 

Spaniens Handballern ist bei der Europameisterschaft die Titelverteidigung gelungen. Damit sind die alten Herren direkt für Olympia qualifiziert. Die spanischsprachige Presse meint: Die Goldmedaille fehlt noch.

Mit dem EM-Titel haben sich die spanischen Handballer direkt für Olympia in Tokio qualifiziert. Foto: dpa/Johanna Lundberg
Mit dem EM-Titel haben sich die spanischen Handballer direkt für Olympia in Tokio qualifiziert. Foto: dpa/Johanna Lundberg

Stuttgart - Den spanischen Handballern ist bei der Handball-Europameisterschaft die Titelverteidigung gelungen. Sie sind damit die erste Mannschaft seit Schweden im Jahr 2002, die den EM-Titel erfolgreich verteidigen konnte. Die älteste Turniermannschaft gewann das Finale gegen Kroatien 22:20 mit einer Abkehr vom im Rest der Welt stark angesagten Tempospiel.

So reagierte die spanische Presse auf den Erfolg Ihrer Recken:

Die Sporttageszeitung Marca schrieb: „Die Hispanos machten die Tausenden anwesenden Kroaten stumm, die resigniert dabei zusehen mussten, wie ihr Team – ein wettbewerbsfähiges Raubtier – von einer überlegenen, kompletteren und besser bewaffneten Mannschaft gezähmt wurde. Diese hat sich ihr zweites Gold verdient, das sie direkt zu den Olympischen Spielen in Tokio führt, bei denen sie um den einzigen Titel kämpfen wird, der ihr in ihrer Geschichte noch fehlt.“

Die Mundo Deportivo aus Barcelona urteilt: „Gold und ein direktes Olympia-Ticket! Spanien hat den Jackpot im europäischen Handball gewonnen. Tokio 2020 wird der Höhepunkt für eine außergewöhnliche Generation sein, die sich vor allem durch die Stärke ihres Kollektivspiels von herausragenden Spielern wie Raúl Entrerríos, Joan Cañellas, Julen Aginagalde, Gideon Guardiola, Viran Morros oder Dani Sarmiento auszeichnet.“

Titel als Beruhigungsmittel

Aus Madrid steuert die El Mundo bei: „Ein Spanien für die Ewigkeit: Es holt seinen zweiten EM-Titel in Folge durch ein weiteres Tor von Dujshebaev.“

Und die größte Tageszeitung Spaniens El País bleibt pragmatisch: „Die Straße nach Tokio ist offen. Die doppelte Auszeichnung – Europameister und gesicherter Platz bei Olympia – erleichtert die Planung, verhindert einen neuen Verschleiß bei vorolympischen Turnieren und beruhigt das Umfeld der spanischen Mannschaft.“

So geht es für die Deutschen weiter

Auch die deutschen Handballer haben noch die Chance auf ein Ticket nach Japan. Schon vom 17. bis 19. April geht es gegen Rekord-Europameister Schweden, den EM-Vierten Slowenien und Afrika-Vertreter Algerien. In Tokio will die DHB-Auswahl erstmals seit Bronze in Rio 2016 wieder Edelmetall bei einem großen Turnier holen will.

Unsere Empfehlung für Sie