Pressestimmen zum Testspiel „Joachim Löw hat seine EM-Elf gefunden“

  Foto: dpa/Federico Gambarini
  Foto: dpa/Federico Gambarini

Das 7:1 der deutschen Nationalmannschaft im letzten EM-Test gegen Lettland war eine starke Generalprobe. Aber reicht das für das Turnier? Das fragt sich zum Teil auch die Presse.

Sport: Dominik Ignée (doi)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der hohe Sieg gegen Lettland gibt Sicherheit und Vertrauen. Vieles hat gestimmt im deutschen EM-Team, urteilt der Bundestrainer Joachim Löw. Doch noch fehlt die Feinabstimmung. Fehler kann man sich nicht leisten, denn mit Frankreich wartet zum Turnierstart ein anderes Kaliber. Es bleibt noch Arbeit. Die Pressestimmen:

„Frankfurter Allgemeine“: Das 7:1 gegen Lettland sorgt für gute Laune. Doch eine Woche vor EM-Start gegen Frankreich ist noch einiges unklar. Vor allem im Mittelfeld muss Joachim Löw eine schwierige Entscheidung treffen.

„Süddeutsche Zeitung“: Mit einer ungewöhnlichen Formation überrascht Bundestrainer Joachim Löw im Testspiel gegen Lettland – sein Team hat sichtlich Freude beim 7:1-Sieg. Es deutet sich gar ein Hauch EM-Stimmung an.

Endlich Vorfreude

„Bild“: Test-Fest gegen Lettland – Jogi hat seine EM-Elf gefunden. Endlich ist die EM-Vorfreude da! Die Nationalelf ballert sich beim 7:1 gegen Lettland vor 1000 Fans (...) warm für das erste Gruppenspiel gegen Frankreich. Spielwitz, Tempo, Kreativität – alles ist rechtzeitig zum großen Turnier da!

„Frankfurter Rundschau“: Das DFB-Team nimmt ein schwaches Lettland nach allen Regeln der Fußballkunst auseinander bei der EM-Generalprobe. Ein Fingerzeig für das Turnier ist das aber wohl nicht.

„Badische Zeitung“: ... das Lettland-Spiel zeigte, dass Löws Team Lust auf diese EM hat und gemeinsam etwas bewegen will.

Ein Schützenfest

„Berliner Zeitung“: DFB-Team feiert Schützenfest gegen einen unterwürfigen Gegner. Beim letzten Test vor der EM, die am Freitag beginnt, zeigt sich die Mannschaft von Joachim Löw stark verbessert.

„Augsburger Allgemeine“: Der DFB hatte sich den 138. der Weltrangliste als passenden Aufbaugegner für die anstehende Europameisterschaft ausgeguckt und lag damit richtig. Das ist nicht selbstverständlich. Vor der WM in Russland sollte sich die Mannschaft gegen Saudi-Arabien in Laune schießen, nährte aber damals mit einem mageren 2:1 Zweifel, die sich wenig später als berechtig erweisen sollten.

„Kicker“: Mit einem 7:1-Schützenfest in Düsseldorf gegen Lettland hat sich Deutschland für die Europameisterschaft warmgeschossen. Die Löw-Elf sprühte vor Spielwitz und bescherte den 1000 Zuschauern einen tollen Abend.




Unsere Empfehlung für Sie