VfB Stuttgart gegen Hannover 96 Presse feiert starken Erik Thommy

Von red 

Der VfB Stuttgart hat es gegen Hannover 96 verpasst, den Klassenerhalt rechnerisch perfekt zu machen. Dennoch offenbarte das Spiel auch Lichtblicke – die Presse feiert vor allem den starken Erik Thommy.

Erik Thommy freut sich über seinen Treffer. Foto: Pressefoto Baumann 16 Bilder
Erik Thommy freut sich über seinen Treffer. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Nur mit kleinen Schritten kommt der VfB Stuttgart seinem Saisonziel Nicht-Abstieg näher. Beim 1:1 gegen Hannover am Samstag spielen die Schwaben dürftig, der Klassenverbleib ist dem Team von Trainer Tayfun Korkut aber kaum noch zu nehmen. Die nationale Presse konstatiert das und beschäftigt sich vor allem mit dem starken Auftritt von Erik Thommy:

„Frankfurter Allgemeine Zeitung“: Kurz nach der Pause ergriff Thommy jedoch die Initiative. Nach Vorlage von Dennis Aogo beförderte der 23-Jährige den Ball aus etwa 18 Metern sehenswert ins rechte Toreck. Kurz zuvor war Hannovers Felix Klaus (48.) mit einem Flachschuss am ehemaligen 96-Keeper Ron-Robert Zieler gescheitert.

„Hannoversche Allgemeine“: Was die Zuschauer über weite Strecken des Spiels geboten bekommen hatten, dürfte jedoch nicht zur Erleichterung beigetragen haben. Die beiden Aufsteiger standen vor allem im ersten Durchgang tief und versuchten in erster Linie, fußballerische Ansätze des Gegners zu verhindern.

„Sport1“: Stuttgart übernahm angetrieben vom starken Thommy die Spielkontrolle, doch die neu formierte Gäste-Defensive ließ wenig Zwingendes zu.

“Kicker“: Er hätte zum Mann des Spiels werden können: Einmal mehr trat Stuttgarts Thommy als Aktivposten im Spiel der Schwaben auf. Im ersten Durchgang kam der Winter-Neuzugang, der zuvor für den FC Augsburg gespielt hatte, zweimal zum Abschluss, brachte die Kugel aber nicht zwingend auf den Kasten. Dann war die 53. Minute gekommen. Nach Vorlage von Dennis Aogo legte sich der 23-Jährige den Ball kurz zurecht - und jagte ihn sehenswert vorbei an mehreren Gegenspielern ins lange Eck. Für den gebürtigen Ulmer eine echte Befreiung nach seinen zuvor fehlgeschlagenen Versuchen.

Bild“: Der Mann für die späten Tore hat zu geschlagen! Hannovers Niclas Füllkrug schockt Stuttgart mit einem Kopfball-Lupfer zum 1:1 in der Nachspielzeit.

Letzte Woche kassierte der VfB die erste Niederlage unter Trainer Tayfun Korkut (0:3 in Dortmund), heute gegen Hannover nun das Unentschieden – nach sicher geglaubtem Sieg. Hannover kann sich nach dem Erfolg im Nordderby letzte Woche (2:1 gegen Bremen) über einen Punkt freuen.

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle