Pressestimmen zur Champions League „Benfica wird von Bayern verprügelt“

Bayerns Leroy Sané war in Lissabon der Mann des Abends. Foto: imago images/Sports Press//o
Bayerns Leroy Sané war in Lissabon der Mann des Abends. Foto: imago images/Sports Press//o

Benfica Lissabon hat sich beim 0:4 gegen die Bayern lange gewehrt, heißt es in den internationalen Pressestimmen. „15 teuflische Minuten pulverisieren Benficas Traum“, schreibt „A Bola“ aus Portugal.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Lissabon - Der FC Bayern dreht beim am Ende deutlichen 4:0-Auswärtssieg in der Champions League am Mittwochabend bei Benfica Lissabon vor allem in der zweiten Halbzeit auf. Das sieht auch die internationale Presse so.

Portugal

„Record“: „Benfica hielt 70 Minuten mit, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Ein Freistoß von Leroy Sané zerstörte die Struktur und Organisation der Adler. Es kam zur finalen Katastrophe.“

„A Bola“: „Sané und Lewandowski sorgen für ein rotes Debakel. 15 teuflische Minuten pulverisieren Benficas Traum.“

„O Jogo“: „Benfica wird von Bayern verprügelt. Die Münchner konnten den Widerstand erst nach 70 Minuten brechen.“

„Jornal de Notícias“: „Benfica kämpfte bis zur 70. Minute, ging aber nach dem ersten Gegentor unter. Das Tor von Sané änderte alles.“

Spanien

„Marca“: „Bayern überwältigt Benfica und tut Barcelona einen Gefallen. Benfica war den Bayern nicht gewachsen.“

„Mundo Deportivo“: „Die deutsche Mannschaft überzeugt auf jeder Bühne, die sie betritt und amüsiert Sportliebhaber mit ihrem spektakulären Spiel. Sanés außergewöhnlicher Freistoß war ein Dosenöffner für die Bayern.“

„AS“: „Bayern greift Barca unter die Arme. Bayern München ist normalerweise kein Team, das in Barcelona Leidenschaften weckt, aber der Gefallen, den die Deutschen den Katalanen an diesem Mittwoch in der Champions League getan haben, wird in Barcelona nicht unbemerkt geblieben sein. Bayern rollt. Auch ohne Nagelsmann auf der Bank. Es war der Tag, um die Bestie zu erlegen. Benfica roch es. Doch Bayern zeigte kein Mitleid.“

Deutschland

„Kicker“: „Nach Sanés Freistoß platzt der Knoten: Bayern siegt auch ohne Nagelsmann. Dass ihr Coach an der Seitenlinie fehlte, war dem deutschen Rekordmeister keineswegs anzumerken. Der FCB machte genau da weiter, wo er in Leverkusen aufgehört hatte.“

„Bild“: „Bayern ballert auch ohne Boss. Beim 4:0 aber lässt sich der Rekordmeister ein bisschen mehr Zeit als noch in Leverkusen. Ein Zauber-Freistoß mit links des überragenden Leroy Sané (25) aus 22 Metern eröffnet die Tor-Party der Münchner erst in der 70. Minute.“

„Süddeutsche Zeitung“: „Sanés Kanonenschuss bricht Benficas Widerstandskraft. Mit zwei Toren ist der Flügelstürmer der Mann des Spiels. Kimmich muss die Bayernflotte erst einmal justieren und Süle gleicht in der Abwehr dem Torre de Belem.“




Unsere Empfehlung für Sie