Pressestimmen zur VfB-Niederlage „Fürth beendet die Serie der Stuttgarter“

Von  

Nach der Niederlage des VfB Stuttgart in Fürth lobt die Presse den Kampfgeist des Kleeblatts. Hier gibt es die Pressestimmen zur 0:2-Niederlage der Schwaben.

Nach der Niederlage in Fürth: Der VfB am Boden. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler 14 Bilder
Nach der Niederlage in Fürth: Der VfB am Boden. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler

Fürth/Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat am Samstagnachmittag bei der SpVgg Greuther Fürth mit 0:2 verloren und damit den ersten Dämpfer unter Trainer Pellegrino Matarazzo verpasst bekommen. Dabei hätten sich die Schwaben mit einem Sieg von Hamburg und Heidenheim, die ebenfalls ihre Partien verloren, absetzen können.

Lesen Sie hier: Die VfB-Spieler in der Einzelkritik

Hier kommen die Pressestimmen zur VfB-Niederlage beim Kleeblatt.

„Kicker“: „Die SpVgg Greuther Fürth hat ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt und den VfB Stuttgart vor heimischem Publikum nicht unverdient mit 2:0 besiegt. Waren die Gäste aus dem Schwabenland in der Anfangsphase noch tonangebend, arbeitete sich das Kleeblatt in die Partie hinein und zwang den VfB schlussendlich in die Knie.“ Hier geht es zum Artikel.

„spox.com“: „Die Favoriten VfB Stuttgart und der Hamburger SV sind im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga erneut gestrauchelt und haben den Weg für Arminia Bielefeld frei gemacht.“ Hier geht es zum Artikel.

„Nordbayern.de“: „Überraschungserfolg für die SpVgg Greuther Fürth! Das Kleeblatt setzt sich nach einer kämpferisch hervorragenden Leistung zu Hause mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart durch. Dabei muss das Team von Trainer Stefan Leitl zwischenzeitlich eine schwere Verletzung von Maximilian Wittek wegstecken.“ Hier geht es zum Artikel.

„Bild-Zeitung“: „Erste Liga-Pleite für Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo, der bei starken Fürthern eine 2:0-Pleite hinnehmen muss. [...] Fürth beendet die Serie der Stuttgarter, die seit dem 15. Spieltag (1:2 in Sandhausen) nicht mehr verloren hatten. Ausgerechnet vor dem Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen Bielefeld.“ Hier geht es zum Artikel.

„sport1.de“: „Der Hamburger SV verliert bei Erzgebirge Aue verdient - nach einer blutleeren Vorstellung müssen sich die HSV-Fans wüste Beschimpfungen anhören. Auch Stuttgart patzt. [...] Die zweitplatzierten Stuttgarter konnte den Patzer des Verfolgers nicht nutzen. In Fürth war der VfB lange die tonangebende Mannschaft, doch Marco Caligiuri traf aus kurzer Distanz (48.). [...] Für den K.o. sorgte Sebastian Ernst.“ (76.). Hier geht es zum Artikel.

„welt.de“: „Greuther Fürth hat mit dem Sieg über Stuttgart einen Coup gelandet. Das Hinspiel hatte beim 2:0 mit dem VfB seinen Sieger gefunden.“ Hier geht es zum Artikel.