Pro und Kontra „Stinkefinger“ Darf das ein Kanzlerkandidat?

Peer Steinbrück hat sich mit dem gereckten Mittelfinger fotografieren lassen. Die Aufregung darüber ist enorm. Nun wird diskutiert, ob der Kanzlerkandidat sich so ablichten lassen durfte. Zwei StZ-Redakteurinnen debattieren über die Pose.

Korrespondenten: Katja Bauer (tja)

Stuttgart - Peer Steinbrück hat sich mit gestrecktem Zeigefinger fotografieren lassen. Mit dieser Geste hat der SPD-Kanzlerkandidat kontroverse Reaktionen ausgelöst. StZ-Redakteurinnen diskutieren, ob sich Steinbrück auf dem Foto so präsentieren durfte.




Unsere Empfehlung für Sie