Probleme bei Long Covid Wieder atmen lernen

Tabitha Drauz (links) bekommt Monate nach ihrer Erkrankung noch immer schlecht Luft, hat sie verlernt, wie man richtig atmet? Übungen sollen ihr dabei helfen, die Lunge wieder gut zu belüften. Foto: ema/StZ
Tabitha Drauz (links) bekommt Monate nach ihrer Erkrankung noch immer schlecht Luft, hat sie verlernt, wie man richtig atmet? Übungen sollen ihr dabei helfen, die Lunge wieder gut zu belüften. Foto: ema/StZ

Tabitha Drauz aus Stuttgart ist von Covid-19 genesen. Wie andere klagt sie noch Monate nach ihrer Erkrankung über Luftnot. Experten sagen: viele ehemalige Patienten haben das Atmen verlernt. Doch wie geht richtiges Atmen? Und kann man es verlernen?

Titelteam Stuttgarter Zeitung: Eva-Maria Manz (ema)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Tabitha Drauz streckt sich lang auf einer Liege. Die zarte Frau mit dem langen blonden Zopf legt ein Bein über das andere. „Jetzt mal tief einatmen“, sagt die Physiotherapeutin Nadja Beer und nimmt ein paar Hautfalten an Tabitha Drauz’ Rippenbogen zwischen die Finger. Die Falten sollen „weg geatmet werden“, wie Beer es nennt, und Drauz soll dadurch besser atmen können. So erklärt es die Expertin der Physio-Praxis Activum, die zum Stuttgarter Marienhospital gehört. Tabitha Drauz atmet tief und lang ein, sie wirkt entschlossen.

Unsere Empfehlung für Sie