Nach dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und dem SV Darmstadt 98 im Dortmunder Signal-Iduna-Park haben Problemfans Polizisten angegriffen und zwei von ihnen schwer verletzt. Eine 26-Jährige erlitt am Samstag eine Verletzung durch einen Tritt, ein 33-Jähriger eine Schulterverletzung, wie die Polizei mitteilte.

Dortmund - Nach dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und dem SV Darmstadt 98 im Dortmunder Signal-Iduna-Park haben Problemfans Polizisten angegriffen und zwei von ihnen schwer verletzt. Eine 26-Jährige erlitt am Samstag eine Verletzung durch einen Tritt, ein 33-Jähriger eine Schulterverletzung, wie die Polizei mitteilte. 

 

Das ausverkaufte Fußballspiel im Stadion sei ruhig verlaufen, auf den Parkplätzen seien die Fangruppen danach aneinandergeraten. Vermummte Problemfans aus Darmstadt hätten die Polizisten angegriffen, unter anderem mit Flaschenwürfen. Die beiden schwer verletzten Beamten kamen nach den Angriffen ins Krankenhaus. Der Angreifer der Polizistin wurde den Angaben zufolge in einem Reisebus angetroffen, der Angreifer des Polizisten sei unerkannt entkommen. Vier Tatverdächtige im Alter zwischen 20 und 30 Jahren erwartet nun ein Strafverfahren unter anderem wegen Landfriedensbruchs und Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.