Programm der VHS Ostfildern Berufliche Weiterbildung ist ein großes Thema

Von  

Die Volkshochschule Ostfildern ist im kommenden Semester als Beratungsstelle für die Bildungsprämie akkreditiert. Letztere kann bis zu 500 Euro betragen.

Im neuen Ostfilderner  VHS-Programm finden sich einige Höhepunkte. Foto: Horst Rudel
Im neuen Ostfilderner VHS-Programm finden sich einige Höhepunkte. Foto: Horst Rudel

Ostfildern - Die Volkshochschule (VHS) Ostfildern setzt mit der Beratung für die berufliche Weiterbildung einen Schwerpunkt in ihrem neuen Programm. „Seit einigen Monaten sind wir vom Bundesbildungsministerium als Beratungsstelle für die Bildungsprämie akkreditiert“, sagt Irene Baum, die Leiterin der VHS Ostfildern. Damit können sich erwerbstätige Bildungshungrige – aber auch Altersrentner und Pensionäre – bis zu 500 Euro Zuschuss sichern, wenn sie sich über Weiterbildungsangebote informieren lassen.

VHS mit neuem Newsletter

Berufliche Weiterbildungen sind oft teuer. Doch davon sollte sich niemand abhalten lassen, seinen Horizont zu erweitern, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung Ostfildern. Denn die sogenannte Bildungsprämie unterstützt beispielsweise einen Englischkurs oder ein EDV-Seminar mit Zuschüssen, wenn die jeweiligen Förderbedingungen erfüllt sind. Wie man an diesen Zuschuss von maximal 500 Euro kommt, zeigt die VHS auf, indem sie die Interessenten berät. Begleitend werde die kostenfreie Weiterbildungsberatung im kommenden Semester fortgesetzt. Diese dauere bis zu drei Stunden, in denen die Kompetenzen der jeweiligen Person analysiert und ihre beruflichen Perspektiven geklärt werden.

Außer in dem soeben erschienenen Programmheft informiert die VHS jetzt auch mit einem regelmäßigen Newsletter über neue Bildungsvorhaben oder Last-Minute-Angebote. Wer sich für diesen Newsletter anmeldet, erhalte zudem 20 Prozent Rabatt. Erstmals gibt es an der Ostfilderner VHS unter dem Logo „VHespresso“ Veranstaltungen für Kleingruppen, die bereits ab zwei oder drei angemeldeten Personen garantiert stattfinden. Zu den Themen zählen beispielsweise Sprachen, Rhetorik, EDV, Buchhaltung, Konfliktbewältigung und Philosophie.

Für das aktuelle Programm kündigt die VHS zudem „einige Höhepunkte“ an. Eine Führung im 360-Grad-Panorama im Gasometer in Pforzheim entführt die Besucher am Freitag, 12. Oktober, in das römische Zeitalter. Das inklusive Angebot „Meine Stärken und Talente“ begibt sich am Samstag, 13. Oktober, auf eine ganz persönliche „Schatzsuche“. Eine lange Tradition hat die Fahrt zur Frankfurter Buchmesse, die ebenfalls am 13. Oktober stattfindet. Die Akteure des Dialogtheaters Stuttgart beschäftigen sich in dem Theaterstück „Ankommen – und dann?“ am Samstag, 20. Oktober, mit dem Thema Integration.

Barocke Essgewohnheiten bei Hofe

Im Rahmen des Produktionskunst- Festivals „Drehmoment“ widmet sich ein philosophischer Brunch am Sonntag, 21. Oktober, dem Thema Mensch und Roboter. Moderiert wird diese Veranstaltung von der Schriftstellerin Thea Dorn und der Philosophin Janina Loh. Im Vorfeld der Ausstellung zur Nachhaltigkeit im Dezember setzt sich ein philosophischer Vortrag am Donnerstag, 25. Oktober, mit der Agenda 2030 und den 17 Nachhaltigkeitszielen auseinander. Den besonderen Genuss barocker Essgewohnheiten bei Hofe verspricht ein Ausflug in die Speisemeisterei Schloss Hohenheim am Freitag, 9. November.

Als Einstimmung auf die Weihnachtszeit findet am Freitag, 30. November, das Christmas Concert mit Liedern in englischer Sprache und Harfenbegleitung statt. Anlässlich des Jubiläums „25 Jahre VHS-Sprachenschule“ gibt es am 1. Februar nächsten Jahres einen Abend mit Schnupperkursen, Musik, Tanz und internationalen Spezialitäten. Gemeinsam mit den benachbarten Volkshochschulen auf den Fildern werden Kurse auf unterschiedlichen Niveaustufen in 17 Sprachen angeboten.