„Promis unter Palmen“ bei Sat.1 Luxus-Ladys im Clinch – Désirée Nick geht auf Claudia Obert los

Von  

Wenn zwei Furien aufeinander treffen: Bei „Promis unter Palmen“ brodelt es zwischen Désirée Nick und Claudia Obert gewaltig. Am Ende eskaliert der Streit – und es kommt zu unschönen Szenen.

Désirée Nick (links) wird beim Frühstück sogar handgreiflich gegenüber Claudia Obert. Foto: Sat.1/Sat.1 7 Bilder
Désirée Nick (links) wird beim Frühstück sogar handgreiflich gegenüber Claudia Obert. Foto: Sat.1/Sat.1

Stuttgart - Das neue Reality-Format „Promis unter Palmen“ in Sat.1 mausert sich derzeit zum Dschungelcamp-Surrogat – nicht zuletzt wegen der explosiven Besetzung der prominenten Bewohner. Statt Langeweile und Eintönigkeit herrscht in der Luxus-Villa unter thailändischen Palmen vor allem eines: Streit. Vorne mit dabei sind Désirée Nick und Claudia Obert.

Die Grande Dame der TV-Formate und die Unternehmerin können sich nämlich so gar nicht leiden. Warum? Eigentlich egal. Aber alleine die Anwesenheit der jeweils anderen scheint schon zu genügen, um an die Decke zu gehen.

„Ganz großes Kino“ – Ronald Schill genießt den Streit

Da wird gelästert, geschnaubt und geschrien: Beim Frühstück heizte sich die Stimmung schneller auf als jeder Kaffeevollautomat. Ex-Dschungelcamp-Bewohner Matthias Mangiapane fing an: „Du bist eine Brunnenvergifterin“, warf er Claudia an den Kopf. Und dann sprang ihm Neu-Busenfreundin Désirée Nick zur Seite – und wie. Die sonst so wortgewandte Kabarettistin hielt es nicht mehr auf ihrem Platz, sie wütete zu Claudia und wurde sogar handgreiflich. Nick schubste die Unternehmerin und schrie ihr sie an: „Beweg deine Fresse aus der Kamera!“

Hier können Sie die Szene im Video sehen:

Der Streit hinterlässt Spuren in der WG

Während „Richter Gnadenlos“ Ronald Schill die aufgeheizte Stimmung zwischen den Damen zu genießen schien („Das war ganz großes Kino“) und Matthias Mangiapane in Team Désirée selbst mächtig Feuer ins Öl kippte, waren vor allem die jüngeren Bewohner der Thailand-WG schockiert von so viel Gehässigkeit.

Eines ist klar: Der Streit hinterließ Spuren. Weniger bei den beiden Streithühnern selbst, sondern vielmehr in der Gruppe, die sich nun völlig in zwei Lager aufteilte – beste Voraussetzungen für noch mehr Zündstoff.

Da am Ende nicht etwa Désirée oder Claudia die Villa verlassen mussten, sondern Stewardess Eva, dürfen sich die Zuschauer wohl auch in der dritten Folge auf weitere Streitereien und Intrigen freuen.

Die Regeln bei „Promis unter Palmen“

In den insgesamt sechs Folgen des Formats kämpfen die Promis um eine Siegprämie von 100.000 Euro. Dabei werden in jeder Folge durch ein heiteres Geschicklichkeitsspiel zwei Teamkapitäne ermittelt, die dann ihre Teams neu zusammenstellen können.

Das anschließende Teamduell entscheidet dann über Sieg oder Niederlage. Die Teamkapitäne sind automatisch eine Runde weiter. Der Kapitän des Verlierer muss am Ende einer Folge zwei Prominente aus seinem Team nominieren. Die Gewinner entscheiden dann, wer die Villa sofort verlassen muss.