Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Rechtsextremismus auf die Straße. Verändert das die Wahlergebnisse? Versöhnen die Demos oder polarisieren sie? Wie sich die Proteste auswirken könnten, erklärt die Forscherin Teresa Völker.

Volontäre: Jana Gäng (jkg)

Seit Anfang Januar gehen Hunderttausende Menschen gegen Rechtsextremismus und für Demokratie auf die Straße. Bei den Demonstrationen stehen Jugendliche neben Rentnern, Familien bringen Kinder mit. Sie skandieren und singen in Berlin, Stuttgart und Gevelsberg ebenso wie in Leipzig, Dresden und Hoyerswerda – und buhen immer wieder auch die AfD aus. Die Proteste haben historische Ausmaße, aber werden sie auch etwas im anstehenden Wahljahr bewirken? Protestforscherin Teresa Völker erklärt, wovon das abhängt.