Mit schnurlosen Kopfhörern und Videokameras haben Banden Prüflingen unter anderem an Fahrschulen geholfen zu betrügen.

Stockholm - Ehrlichkeit und Chancengleichheit werden in Schweden großgeschrieben. Doch ausgerechnet in dem sozialdemokratisch geprägten Land mit gut zehn Millionen Einwohnern breitet sich derzeit etwas aus, das die Landesmedien „organisiertes Schummeln“ nennen. Am Sonntag wurde bekannt: Rund 300 Personen wurden wegen mutmaßlichen Betrugs bei der theoretischen Prüfung für den Führerschein ertappt und angezeigt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Schweden Betrug Führerschein