Psychische Probleme 19-Jähriger schreit und pöbelt in Böblingen

Ein 19-Jähriger in einem psychischen Ausnahmezustand sorgt in Dagersheim für Aufsehen. Foto: Eibner-Pressefoto/Deutzmann / Eibner-Pressefoto
Ein 19-Jähriger in einem psychischen Ausnahmezustand sorgt in Dagersheim für Aufsehen. Foto: Eibner-Pressefoto/Deutzmann / Eibner-Pressefoto

Ein 19-Jähriger hat am Montagabend die Polizei in Dagersheim beschäftigt. Das ausfällige Verhaltens des jungen Mannes hat mehrere Notfälle und einen Polizeieinsatz ausgelöst.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Dagersheim - Von einem „psychischen Ausnahmezustand“ spricht die Polizei im Zusammenhang mit dem verhalten eines 19-Jährigen, der am Montagabend in Dagersheim (Kreis Böblingen) zu einem Einsatz geführt hat. Mehrere Notrufe hatten die Polizei am Montagabend gegen 20.35 Uhr erreicht. Augenzeugen meldeten eine junge, männliche Person, die in dem Böblinger Stadtteil wild herumgeschrien und Passanten angepöbelt haben soll.

Auch vor Ort sprachen mehrere Zeugen die Beamten des Polizeireviers Böblingen unabhängig voneinander auf den jungen Mann an. Die Polizisten stellten den 19-Jährigen schließlich in der Mühlgasse, in der Nähe des Spielplatzes, fest. Als die Streifenwagenbesatzung ihn ansprach, schrie er zusammenhangslos umher. „Insgesamt wirkte die Person verwirrt und aggressiv“, heißt es im Polizeibericht.

Junger Mann leistet heftigen Widerstand

Da sich die Person offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wollten die Polizisten den Mann in Gewahrsam nehmen. Beim Anlegen der Handschließen sperrte sich der 19-Jährige mit seiner Körperkraft und beleidigte die Beamten. Es gelang den Polizisten aber, ihn unter Kontrolle zu bringen und ihn ohne weitere Zwischenfälle in eine psychiatrische Einrichtung zu bringen.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ist zu einem möglichen Drogeneinfluss nichts bekannt. Der junge Mann sei aber schon in der Vergangenheit mit ähnlichen psychischen Ausnahmefällen aufgefallen. „Er legt sich dann auf die Straße und schreit herum“, erklärt ein Polizeisprecher.




Unsere Empfehlung für Sie