Online-Psychotherapie So findet man Hilfe im Netz

Checkliste Die Bundespsychotherapeutenkammer hat für Patienten eine Checkliste erstellt, die ihnen hilft, Internetprogramme für psychische Beschwerden selbst zu prüfen: www.bptk.de/uploads/media/20170627_patienten-checkliste.pdf.

Berater Psychologen, die als Online-Berater vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen zertifiziert wurden, findet man unter www.bdp-verband.de/service/onlineberater.html.

Portale Novego bietet Online-Selbsthilfeprogramme zu Depression, Angst und Burn-out. Mehrere Krankenkassen übernehmen die Kosten: www.novego.de. Deprexis24 ist ein Online-Therapieprogramm für leichte bis mittelschwere Depressionen. Für Mitglieder der Krankenkasse ist das Programm kostenlos: www.deprexis24.de. Eine ganze Reihe von Online-Kursen zur Förderung der psychischen Gesundheit bietet das GET.ON Institut an. An einigen Programmen kann man im Rahmen von Studien kostenlos teilnehmen: www.geton-training.de. Bei Selfapy kann man Kurse zu verschiedenen Themen, etwa Depression, Stress oder Essstörung, buchen: www.selfapy.de.

Unsere Empfehlung für Sie