Public Viewing zur Fußball WM im Kreis Göppingen Mit Tausenden oder ganz beschaulich im Biergarten

Von  

Im Kreis Göppingen gibt es eine ganze Reihe – und sehr verschiedene Möglichkeiten – zum Public Viewing: mit Hunderten, Tausenden oder beschaulich im Biergarten.

In der  EWS-Arena  ist wie schon 2014 Massen-Fußball-Schauen angesagt. Foto: Rudel/Archiv
In der EWS-Arena ist wie schon 2014 Massen-Fußball-Schauen angesagt. Foto: Rudel/Archiv

Kreis Göppingen - So richtig groß scheint die Euphorie bis jetzt noch nicht zu sein. Sieht man von ein paar schwarz-rot-goldenen Fähnchen an einigen Häusern und ein paar wenigen, bereits beflaggten Autos einmal ab, deutet in Raum Göppingen noch nicht allzu viel darauf hin, dass an diesem Donnerstag in Russland die Fußballweltmeisterschaft beginnt.

Die Vorfreude könnte allerdings bis zum Sonntag noch deutlich steigen, wenn die deutsche Nationalelf zu ihrer „Mission Titelverteidigung“ gegen Mexiko erstmals auf den Platz läuft. Damit rechnen zumindest viele Gastronomen und mit Sicherheit auch der ein oder andere Verein sowie einige weitere Veranstalter, die einmal mehr zum Public Viewing bitten.

Das mithin größte Massen-Fußball-Schauen steigt erneut in der Göppinger EWS-Arena, wo rund 5000 Fans die Partien mit Beteiligung der Löw-Truppe verfolgen können. Dies ist allerdings erst vom zweiten Vorrundenspiel an möglich, am 23. Juni gegen Schweden, da die Auftaktbegegnung mit Mexiko an diesem Sonntag um 17 Uhr im großen Maientagsfestzelt von den Leinwänden flimmern wird.

Aber natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, um Tore und Siege gemeinsam zu bejubeln – oder eben auch nicht. In Göppingen werden das Restaurant Tresor, das Rock-Café, die City-Bar, das Caffe Bozen sowie zahlreiche andere Gaststätten ihre Besucher live und in Farbe auf dem Laufenden halten. Der Platzhirsch, das Lokal im Stadion des Göppinger Sportvereins, hat sogar ein „WM-Dorf“ ausgewiesen und zeigt alle Spiele live. Das gleiche gilt für den Waldbesen beim Faurndauer FV-Sportplatz der für seine „WM am Wald“ rund 400 Sitzplätze einrichtet.

Zum Public Viewing muss allerdings niemand bis in die Hohenstaufenstadt fahren. Die Adelberger Zachersmühle, das Hotel Eislinger Tor und die Geislinger Rätsche zeigen zunächst und hauptsächlich alle Deutschland-Spiele, Gerber’s Brennbar in Uhingen und das Café Opal in Ebersbach sämtliche WM-Partien. In Ottenbach wiederum verwandelt der ortsansässige Fußballförderverein die Gemeindehalle im Buchs, wie schon zu den vergangenen Großereignissen, in ein überdachtes Fernsehstadion: während der Vorrunde für die Begegnungen der Elf mit dem Bundesadler auf der Brust, vom Achtelfinale bis zum Endspiel an für alle Begegnungen.




Veranstaltungen