Dorothea G. ist Putzfrau, Mutter von zwei Kindern und ehemalige Hartz-IV-Empfängerin. Sie verdient 1000 Euro netto. Das sagt sie über die Bürgergeld-Pläne der Ampel.

Politik und Sport: Florian Dürr (fid)

Mit knapp 450 Euro im Monat auskommen? Dorothea G. weiß, was das bedeutet. Die Putzfrau aus Trier war in ihrem Leben selbst schon einmal auf Hartz IV angewiesen. „Damit kommt man nicht über die Runden“, sagt die 44-Jährige. Aber nach der Scheidung von ihrem Mann vor vier Jahren suchte die zweifache Mutter verzweifelt nach einem Job – zunächst erfolglos. Für die finanzielle Unterstützung vom Staat sei sie daher sehr dankbar.