Das größte Radrennen des Landes durchquert am 28. August Kornwestheim. Dort gibt es sogar eine Sprintwertung. Der Veranstalter sucht aktuell noch nach Streckenposten.

Ludwigsburg: Marius Venturini (mv)

Die Deutschland-Tour ist das größte Radrennen des Landes und lockt die weltbesten Radsport-Profis in die Region. In diesem Jahr führt sie vom 24. bis 28. August von Thüringen über Hessen nach Baden-Württemberg. Auf der vierten und letzten Etappe ist Kornwestheim mit dabei. Auf dem Weg von Schiltach zum Ziel nach Stuttgart durchquert der Tross die Stadt am 28. August. Auf den 188 Kilometern vom Schwarzwald in die Landeshauptstadt fällt die Entscheidung über den Gesamtsieg.

Streckenposten können sich als Fünfergruppe registrieren

Dem Veranstalter fehlen an dem Tag aber noch Helfer. Wer möchte, kann sich als Streckenposten-Gruppe – mindestens fünf Personen – registrieren. „Entlang der Strecke zwischen Schiltach und Stuttgart kann das Mithelfen bei den Sperrmaßnahmen mit dem Anfeuern der Profis kombiniert werden“, heißt es in der Ankündigung der Stadt Kornwestheim. Auch eine Aufwandsentschädigung gebe es.

Die Tour zieht am 28. August voraussichtlich zwischen 15.30 und 15.45 Uhr durch Kornwestheim: ausgehend von der Westrandstraße, weiter über Holzgrund- und Jakobstraße, Ludwigsburger Straße und Pflugfelder Straße bis zur Aldinger Straße. Höhepunkt: In der Ludwigsburger Straße wird um eine Sprintwertung gekämpft.

Wer als Streckenposten mitmachen will, wendet sich per E-Mail an timo.radler@t-online.de oder meldet sich telefonisch unter 0176/ 21 88 09 05 beim Veranstalter Anaury Sport Organisation.

3 Kommentare anzeigen