Ramsbachtal in Stuttgart-Degerloch Hundehalter stärker im Fokus der Stadt

Von tjb 

Im Ramsbachtal in Stuttgart-Degerloch gibt es Zoff. Mal wieder. Dort kommen sich Gassi-Geher, Spaziergänger und Landwirte immer häufiger in die Quere. Die Stadt hat sich deshalb etwas vorgenommen.

Das Ramsbachtal in Stuttgart-Degerloch ist beliebt bei Hundebesitzern. Das gefällt nicht jedem. Foto: Archiv Sägesser
Das Ramsbachtal in Stuttgart-Degerloch ist beliebt bei Hundebesitzern. Das gefällt nicht jedem. Foto: Archiv Sägesser

Degerloch - Das Amt für öffentliche Ordnung wird das Ramsbachtal in nächster Zeit verstärkt kontrollieren. Der Grund: Das Gebiet wird jedes Jahr beliebter bei Gassi-Gehern. Nach Angaben des Amtes bewegen sich zum Teil bis zu 50 freilaufende Hunde auf den landwirtschaftlichen Nutzflächen.

Die Pächter der Kleingartenkolonie beklagen sich über Hundehaufen an ihren Gärten. Es kam zu Streit zwischen Spaziergängern und Hundebesitzern.

Das Amt spricht in seiner Stellungnahme von einer „Beratungsresistenz der Hundehalter“, die besorgte Fußgänger mit bekannten Floskeln wie „Der tut doch nichts“ zu beruhigen versuchen. Der Rat des städtischen Vollzugsdienst schlägt überdies einen Leinenzwang für Hunde vor, um die Situation zu beruhigen.

Sonderthemen