Randale in Stuttgart Polizei ermittelt 15-jährigen Verdächtigen

Gewalttätige Kleingruppen haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Stuttgarter Innenstadt verwüstet und mehrere Beamte verletzt. (Archivbild) Foto: dpa/Julian Rettig
Gewalttätige Kleingruppen haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Stuttgarter Innenstadt verwüstet und mehrere Beamte verletzt. (Archivbild) Foto: dpa/Julian Rettig

Nach den Krawallen in Stuttgart hat die Polizei 26 Tatverdächtige ermittelt – und damit einen weiteren. Acht sitzen in Untersuchungshaft.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Nach den Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt am vergangenen Wochenende hat die Polizei einen weiteren Tatverdächtigen ermittelt. Darüber hat Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Mittwoch in einer Sondersitzung den Innenausschuss des Landtags informiert. Nach Informationen unserer Zeitung handelt es sich um einen 15-Jährigen. Welche Tat ihm konkret vorgeworfen wird, darüber machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Damit sind es nun 26 Tatverdächtige nach den Krawallen am Wochenende. Zudem sei die Ermittlungsgruppe von 40 auf inzwischen 75 Personen erweitert worden.

Acht Randalierer in Untersuchungshaft

Acht mutmaßliche Randalierer sitzen in Untersuchungshaft, einer von ihnen, ein 16-Jähriger, wegen Verdachts auf versuchten Totschlag. Ein weiterer Haftbefehl war gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden. Am heutigen Mittwochnachmittag ist der neue Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt worden. 16 zunächst vorläufig festgenommene mutmaßliche Beteiligte wurden den Angaben zufolge wieder entlassen.




Unsere Empfehlung für Sie