Rastanlage Sindelfinger Wald So liefen die Kontrollen an der A8

Vier Personen müssen nach den Kontrollen mit einer Anzeige rechnen, weil sie ohne Führerschein unterwegs waren. (Symbolfoto) Foto: Phillip Weingand/StZN
Vier Personen müssen nach den Kontrollen mit einer Anzeige rechnen, weil sie ohne Führerschein unterwegs waren. (Symbolfoto) Foto: Phillip Weingand/StZN

Polizei, Zoll und Steuerfahndung haben am Montag Kontrollen an der Rastanlage Sindelfinger Wald durchgeführt. Rund 150 Fahrzeuge wurden dabei überprüft.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen - Zusammen mit dem Hauptzollamt Stuttgart und der Steuerfahndung hat die Polizei am Montag zwischen 11 Uhr und 17 Uhr Kontrollen im Bereich der Rastanlage Sindelfinger Wald in Sindelfingen (Kreis Böblingen) durchgeführt.

Wie die Polizei berichtet, wurden 207 Personen und 149 Fahrzeuge überprüft. Nun müssen vier Personen mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Drei weitere stehen unter dem Verdacht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein. Die Beamten entdeckten außerdem in vier durchsuchten Fahrzeugen Drogen, welche beschlagnahmt wurden. Zudem leitete die Polizei entsprechende Ermittlungsverfahren ein.

Darüber hinaus fielen den Beamten in 13 Fällen eine unsachgemäße Ladungssicherung beziehungsweise eine Überladung auf. Bei mehreren Fahrzeugen wurde ein schlechter technischer Zustand bemängelt. Insgesamt neun Fahrern wurde deshalb die Weiterfahrt untersagt. Erst nach Beseitigung der Mängel durften sie weiterfahren.




Unsere Empfehlung für Sie