Rathaussturm in Stuttgart-Vaihingen Bezirksvorsteher lässt sich entführen

Die Schwarzen Husaren entführen Wolfgang Meinhardt (Mitte) aus seinem Büro. Foto: Fritsch
Die Schwarzen Husaren entführen Wolfgang Meinhardt (Mitte) aus seinem Büro. Foto: Fritsch

Am Faschingsdienstag haben die Schwarzen Husaren das Bezirksrathaus in Vaihingen gestürmt. Der Bezirksvorsteher Wolfgang Meinhardt lies sich ins Bürgerforum zum Weißwurstfrühstück entführen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Vaihingen - Mit einem lauten „Hussa!“ stürmten die Schwarzen Husaren am Faschingsdienstag das Vaihinger Rathaus. Der Bezirksvorsteher Wolfgang Meinhardt begrüßte die Narren mit einem Körbchen voller Schokolade. „Bestechen lassen wir uns nicht, die Kasse wollen wir trotzdem“, hört man aus der Menge. Die Husaren haben das Büro des Bezirksvorstehers gestürmt und diesen mitgenommen. Auf der anderen Straßenseite im Bürgerforum angekommen gab es ein Weißwurstfrühstück. Bis zum Ende der Faschingszeit muss Meinhardt nun den Jahresorden der Schwarzen Husaren tragen. Auf der Kette ist das Männerballett des Vereins zu sehen, weil es in diesem Jahr 44-jähriges Bestehen feiert.

Veranstaltungen am Mittwoch

Die Rohrer Waldhexen haben am Dienstagabend die Hexenverbrennung am Rohrer See zelebriert. Zum Abschluss der Fasnet veranstalten die Schwarzen Husaren am heutigen Mittwoch das traditionelle Heringsessen. Auch die Rohrer Waldhexen beschließen die fünfte Jahreszeit heute wie üblich mit Fisch. Die Fasnetszeit ist damit vorbei, und die Kostüme werden bis zur kommenden Saison im Schrank verstaut.




Unsere Empfehlung für Sie