Raub in Stuttgart-Feuerbach Unbekannte bedrohen und berauben Jugendliche

Von  

Zwei Jugendliche befinden sich mit Freunden im Höhenpark Killlesberg, als Unbekannte erscheinen. Die Jugendlichen verlassen den Höhenpark und werden verfolgt. Dann schlagen die Unbekannten zu.

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Raub in Feuerbach. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch
Die Polizei sucht Zeugen zu dem Raub in Feuerbach. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Stuttgart-Feuerbach - Bislang unbekannte Täter haben am Freitagabend zwei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche in der Nähe des Höhenparks Killesberg in Feuerbach überfallen und ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, hielten sich die beiden späteren Opfer gegen 21.30 Uhr mit einigen Freunden im Höhenpark Killesberg auf, als sich eine weitere Gruppe Jugendlicher näherte. Daraufhin verließen die beiden den Höhenpark, doch die Unbekannten verfolgten sie.

Täter bedrohen Jugendliche

An der Einmündung der Maybachstraße in die Alarichstraße holten drei Täter die beiden Jugendlichen ein und umzingelten sie. Während einer der Angreifer dem 16-Jährigen die Hände auf den Rücken drehte, raubte ihm ein anderer sein Geld. Ein weiterer Täter packte den 17-Jährigen von hinten und bedrohte ihn. Im Anschluss flüchteten die Räuber unerkannt in Richtung Maybachstraße.

Die Opfer beschreiben die Täter wie folgt: Etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, einer soll etwa 16 bis 17 Jahre alt sein. Zwei Täter waren schlank, ein weiterer hatte einen kräftigen Körperbau und eine tiefe Stimme. Alle drei Täter waren dunkel gekleidet, hatten dunkle gegelte Haare und sprachen deutsch. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie