Raub in Stuttgart-Mitte Vier Männer schlagen auf 20-Jährigen ein – zwei Tatverdächtige in Haft

Von jka 

Vier Männer verprügeln einen 20-Jährigen und rauben sein Smartphone. Polizisten können zwei Tatverdächtige festnehmen, zwei Komplizen gelingt die Flucht.

Ein Mann ist in Stuttgart-Mitte verprügelt und ausgeraubt worden. Foto: Jonathan Stutz/stock.adobe.com
Ein Mann ist in Stuttgart-Mitte verprügelt und ausgeraubt worden. Foto: Jonathan Stutz/stock.adobe.com

Stuttgart - Polizisten habe am Sonntagmorgen zwei Männer im Alter von 25 und 30 Jahren festgenommen, die mit zwei Komplizen einen 20-Jährigen ausgeraubt und verprügelt haben sollen.

Wie die Polizei mitteilt, traf das Opfer die Männer gegen 3.30 Uhr in der Breite Straße in Stuttgart-Mitte. Sie sollen auf ihn eingeschlagen haben, der 30-Jährige nahm dem Opfer das Smartphone weg und forderte zusammen mit dem 25-Jährigen Bargeld. Der ausgeraubte Mann konnte sich durch einen Vorwand entfernen und eine Streife der Bundespolizei ansprechen. Die Beamten nahmen die beiden Tatverdächtigen fest, die Komplizen konnten flüchten.

Gegen die beiden Tatverdächtigen wurden am Sonntag Haftbefehle erlassen. Nun werden die flüchtigen Komplizen gesucht. Laut dem Opfer sollen beide etwa 20 bis 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß sein und eine dunkle Hautfarbe haben. Einer trug laut Aussage ein dunkelblaues T-Shirt mit aufgedruckten weißen Buchstaben und hatte kurze schwarze lockige Haare. Der andere Mann trug ein schwarzes T-Shirt und hatte schulterlange Rastazöpfe. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990 5778 beim Raubdezernat zu melden.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie