Raub in Stuttgart-Süd 28-Jähriger wird überfallen

Von  

Zuerst fragte der mutmaßliche Täter nur nach einer Zigarette. Die bekam er nicht. Die Folge: Er trat mehrfach gegen sein 28-jähriges Opfer und raubte ihm seinen Personalausweis.

Ein Mann ist am Marienplatz in Stuttgart überfallen worden. (Symbolbild) Foto: stock.adobe.com/Jonathan Stutz
Ein Mann ist am Marienplatz in Stuttgart überfallen worden. (Symbolbild) Foto: stock.adobe.com/Jonathan Stutz

Stuttgart-Süd - Ein 28 Jahre alter Mann ist am Samstag am Marienplatz in Stuttgart-Süd ausgeraubt worden. Die Polizei beschreibt den Tathergang so: Ein Unbekannter näherte sich dem am Boden sitzenden Mann gegen 20.50 Uhr und fragte ihn nach einer Zigarette. Der Angesprochene verneinte.

Daraufhin trat der mutmaßliche Täter mehrfach auf den 28-Jährigen ein, sodass diesem der Personalausweis und ein 10-Euro-Schein aus der Hosentasche fielen. Der mutmaßliche Räuber nahm die Gegenstände an sich und floh.

Die Polizei bittet Zeugen mit dieser Personenbeschreibung um Hilfe: Der Angreifer ist etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, hat schwarze, nach hinten gegelte Haare und trug zur Tatzeit ein Adidas T-Shirt. Zeugen dürfen sich unter der Telefonnummer 0711/8990 5778 mit der Kriminalpolizei in Verbindung setzen.

Sonderthemen