RB Leipzig gegen Schalke 04 Viel Häme für Timo Werner im Netz

Von red/SID 

Beim Spiel gegen Schalke 04 hat der ehemalige VfB-Spieler Timo Werner mit einer klaren Schwalbe einen Elfmeter herausgeholt. Im Netz ergießt sich nun die Häme über ihn.

Der Schalker Torwart Ralf Fährmann hat beim Elfmeter von Leipzigs Timo Werner keine Chance. Foto: dpa
Der Schalker Torwart Ralf Fährmann hat beim Elfmeter von Leipzigs Timo Werner keine Chance. Foto: dpa

Leipzig/Stuttgart - Der RB Leipzig zählt unter den deutschen Fußballfans ohnehin nicht zu den beliebtesten Vereinen. Von vielen als Retortenclub verschrien, ist der Verein allerdings seit Wochen auf der Erfolgsspur und hat Bayern München am Samstag wieder die Tabellenspitze abgejagt.

Dies gelang den Leipzigern mit einem Sieg gegen den Traditionsverein Schalke 04. Das erste Tor allerdings war die Folge einer klaren Schwalbe von Ex-VfB-Spieler Timo Werner, der den anschließenden Elfmeter auch verwandelte.

„Ich habe dem Schiedsrichter gesagt, dass es keinen Kontakt von Fährmann gegeben hat. Er hat das aber in der Hektik wohl überhört“, sagte Werner bei Sky zum Strafstoß in der zweiten Minute. Der Ex-Stuttgarter erklärte, dass ihn Naldo umgerissen habe, deshalb sei der Elfmeter korrekt gewesen. „Es tut mir leid für Schalke, aber es war nicht meine Intention“, betonte Werner.

Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) hatte auf Strafstoß entschieden. Die TV-Bilder bewiesen allerdings, dass Werner ohne Fremdeinwirkung zu Fall kam. Die Schalker waren entsprechend bedient. „Es ist zum Kotzen. In den ersten Sekunden ist das so eine spielentscheidende Szene. Das kann doch nicht sein“, sagte Schalkes Torwart Ralf Fährmann: „So etwas geht nicht. Werner sagt, dass ich ihn nicht berührt habe. Und ich bekomm’ die Gelbe Karte.“ Schalkes Trainer Markus Weinzierl ergänzte ebenfalls bei Sky: „Eine kapitale Fehlentscheidung. Ich frage mich immer wieder, jeder sieht es, nur der Schiedsrichter und die anderen Unparteiischen nicht.“

Im Netz ergießt sich nun die Häme über Timo Werner, der nicht nur aus Sicht der Fans ein unrechtmäßiges Tor erzielt hat, sondern dies auch noch für einen Verein, der mit der Fußballtradition nichts zu tun hat. Wir haben einige der Tweets zum Elfmetertor von Timo Werner gesammelt.