„Lieber Thomas, viel Glück und Erfolg für deine neue, tolle Aufgabe und vielen Dank für die schönen Begegnungen beim U17-Bundesliga-Cup in den vergangenen Jahren. Deine U17-Teams des VfB haben immer Fußball zum „Zunge schnalzen“ geboten. Ich freue mich wahnsinnig, dass unser Verein dir, einem VfB’ler mit „eintätowiertem“ Brustring, diese Chance gibt. Viel Erfolg und alles Gute!“ (User Peter Wild)

„Wunder wird Thomas Schneider nicht vollbringen können, aber ich drücke ihm die Daumen, dass er die Mannschaft wieder in die Spur bringt und man wieder gerne zum VfB geht! Uns wurde für die letzte Saison eine Übergangssaison prophezeit, mit der Maßgabe Talente heranzuführen! Die Übergangssaison hatten wir, allerdings ohne einen großen Umbruch! Wir sollten diese Übergangssaison nun Thomas Schneider gewähren um genau dieses Konzept umzusetzen, die sogenannten „anspruchsvollen“ VfB-Fans erwarten nicht, dass man jedes Jahr um die Meisterschaft mitspielt, aber immer Platz zwölf ist einfach zu wenig für das Potenzial was wir haben! Junge Spieler werden Fehler machen, das müssen sie auch, um daraus zu lernen, wenn man in der vergangen Saison gesehen hat, was erfahrene Spieler für einen Bockmist spielen, konnte ich einfach nicht glauben, dass der Nachwuchs so viel schlechter ist! Ich gehe jetzt schon fast 30 Jahre regelmäßig ins Stadion, ich glaube schon, dass die VfB-Fans unterscheiden, ob ein junger unerfahrenen Spieler Fehler macht oder die sogenannten Fußballmillionäre lustlos herumkicken! Wenn diese dann mal Pfiffe bekommen, sollten sie auch damit umgehen können, schließlich werden sie gut dafür bezahlt! Ich bin guter Hoffnung, dass langfristig der VfB wieder für das stehen wird, was er lange gestanden hat, schönen Fußball mit einer jungen Truppe! Wenn in Stuttgart ein schöner Fußball gespielt wurde, kamen auch immer Zuschauer, deshalb war der Zuschauerrückgang die Quittung für den gezeigten „Angsthasenfußball“! Viel Glück Thomas Schneider!“ (User VfB1893)

„Lieber Thomas Schneider, ich wünsche Ihnen viel Glück und Erfolg mit dem VfB! Ich hoffe auf Jugendförderung, einen Plan und ein Konzept, das die Handschrift des Trainers auf dem Spielfeld erkennen lässt, selbstbewusste kreative Profis auf dem Platz, die gewinnen wollen und nicht bloß Fehler vermeiden wollen. Es wird ein langer, schwerer Weg. Möge der VfB samt Fans endlich einmal Geduld und Realitätssinn zeigen und Sie waschechten VfBler unterstützen, auch bei Rückschlägen! Ich wünsche dem VfB immer Erfolg. Wenn aber gerade Sie, lieber Thomas Schneider, dessen hoffnungsvolle Spielerkarriere viel zu früh durch die Borreliose gestoppt wurde, als VfB-Urgestein nun als Trainer dauerhaft Erfolge und attraktiven Fußball zurückbringen könnten, wäre das ein Traum, ein Fest für jeden VfBler! Unvergessen, dass Sie das Angebot der Bayern ausgeschlagen haben und beim VfB blieben! Das zeigt, welch große Karriere möglich gewesen wäre und vor allem, dass Sie einer von uns sind, VfB durch und durch! Schon deshalb bitte ich alle, Ihnen eine faire Chance zu geben, beim VfB etwas aufbauen zu können. Thomas Schneider und der eigenen Jugend eine Chance!“ (User AR)