Rechenaufgabe lässt das Internet verzweifeln Können Sie dieses Mathematik-Rätsel lösen?

Von sah 

„8:2(2+2)“ – so schwer sieht die Gleichung auf den ersten Blick gar nicht aus. Trotzdem bereitet das Mathe-Rätsel tausenden Menschen im Internet Kopfzerbrechen, denn sie können sich nicht auf die eine richtige Lösung einigen.

Ein Mathematik-Rätsel bereitet den Twitter-Nutzern Kopfzerbrechen (Symbolbild). Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Ein Mathematik-Rätsel bereitet den Twitter-Nutzern Kopfzerbrechen (Symbolbild). Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Stuttgart - Auf den ersten Blick sieht es nach einer simplen Gleichung aus. Doch die Rechenaufgabe, die momentan durchs Netz kursiert, hat es in sich. Die Internetgemeinde kann sich einfach nicht auf eine Lösung einigen.

Die Diskussion begann mit einem Posting eines Twitter-Nutzers. Er veröffentlichte ein Bild mit einer Gleichung und forderte dazu auf, diese zu lösen. Zunächst sieht das Rätsel simpel aus: „8:2(2+2)=?“.

Doch unter dem Aufruf sind die Nutzer seither unermüdlich am diskutieren. Mit der Zeit haben sich zwei Lager herausgebildet. Die eine Hälfte der Rätsellöser stimmt dafür, dass die Gleichung „1“ ergibt. Die andere Gruppe plädiert auf „16“ als richtige Antwort.

Der Tweet mit der umstrittenen Rechenaufgabe ging um die Welt. Fast 15.000 Menschen gaben dem Bild auf Twitter ein „Gefällt mir“, über 16.000 Kommentare wurden abgegeben. Warum man bei der Aufgabe auf zwei verschiedene Lösungen kommen kann und was laut eines Mathematikers des Rätsels wahre Antwort ist, erfahren Sie im Video.




Unsere Empfehlung für Sie