Redaktionsbesuch Die Schmids im Doppelpack

Tülay Schmid  engagiert sich unter anderem für den Kinderschutzbund, ihr Mann ist der stellvertretende Ministerpräsident. Foto: dpa
Tülay Schmid engagiert sich unter anderem für den Kinderschutzbund, ihr Mann ist der stellvertretende Ministerpräsident. Foto: dpa

Am 21. Januar sind der baden-württembergische Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid und seine Frau Tülay in der Reihe „StZ im Gespräch in Esslingen“ zu Gast im Palmschen Bau.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Mit dieser Zusage hatten wir nicht gerechnet. Umso mehr hat sie uns gefreut. Vor wenigen Monaten hatten wir im Finanz- und Wirtschaftsministerium angefragt, ob eventuell die Frau des Finanz- und Wirtschaftsministers, Tülay Schmid, oder ihr Mann Nils Schmid Lust hätten, einmal Gast bei unserer Veranstaltunsgsreihe „StZ im Gespräch in Esslingen“ zu sein. Die Antwort kam schnell: beide haben Lust auf diesen Abend. Nun gibt es die Schmids also quasi im Doppelpack.

Am Mittwoch, 21. Januar, um 19 Uhr erhalten 70 Leser der Stuttgarter Zeitung die Gelegenheit, bei einem Glas Wein, nicht alkoholischen Getränken und einem kleinen Imbiss den stellvertretenden Ministerpräsidenten und seine Frau ein wenig besser und persönlicher kennenzulernen. Moderiert vom Esslinger Redaktionsleiter der StZ, Kai Holoch, wird es dabei nur am Rande um die große Politik gehen. Im Mittelpunkt von „StZ im Gespräch“ stehen wie immer die Menschen. Was sind ihre Motive? Wie sind sie das geworden, was sie heute sind? Woraus ziehen sie ihr Lebensglück und ihre Motivation? Tülay und Nils Schmid haben da viel zu erzählen.

Tülay Schmid, 1973 in Nürtingen geboren, erlebte eine typische Gastarbeiterfamilien-Karriere, verbrachte einen Teil ihrer Schulzeit in der Türkei und machte dort auch ihr Abitur. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland ließ sie sich zur Rechtsanwaltsgehilfin ausbilden und studierte anschließend Rechtswissenschaften. Sie engagiert sich unter anderem stark für den Integrationsgedanken, aber auch für den Kinderschutzbund, dessen Schirmherrin sie ist. Tülay Schmid hat einen erwachsenen Sohn und zusammen mit Nils Schmid eine Tochter.

Nils Schmid, ebenfalls Jahrgang 1973, kam in Trier zur Welt. Seine Eltern zog es dann ins Schwäbische und Nils Schmid machte sein Abitur am Eduard-Spranger-Gymnasium in Filderstadt. Er studierte in Tübingen Rechtswissenschaften und promovierte am Lehrstuhl von Ferdinand Kirchhof. Seit 1991 gehört er der SPD an, in der er unter anderem von 1999 bis 2010 den Nürtinger Ortsverein leitete. Schmid sitzt bereits seit 1997 als Abgeordneter im baden-württembergischen Landtag. Seit 2009 ist er Landesvorsitzender der SPD, seit 2011 stellvertretender Ministerpräsident und Finanz- und Wirtschaftsminister.

Die Esslinger Redaktion freut sich schon jetzt auf einen weiteren ganz besonderen Abend, und lädt Sie, liebe Leserinnen und Leser, am 21. Januar um 19 Uhr ganz herzlich ein. Allerdings: die Kapazität in unseren Redaktionsräumen ist äußerst begrenzt. Es empfiehlt sich also, zeitnah kostenlose Eintrittskarten für den Abend mit Tülay und Nils Schmid zu bestellen.

Ihr Weg zum Abend mit Tülay und Nils Schmid

Telefon
Sie können kostenlose Plätze für den Abend mit Tülay und Nils Schmid am 21. Januar um 19 Uhr von diesem Mittwoch, 9.30 Uhr, an unter der Nummer 07 11/39 69 86 10 reservieren. Vergeben werden die Plätze nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Wer rechtzeitig anruft, erhält eine schriftliche Bestätigung. Wir erwarten großen Andrang.

Internet
Auch eine Anmeldung per E-Mail ist möglich. Kartenwünsche richten Sie bitte an redaktion.esslingen@stz.zgs.de. Auch in diesem Fall erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung.

Veranstaltungsort
Die Esslinger Redaktion der Stuttgarter Zeitung befindet sich im historischen Palmschen Bau auf der Inneren Brücke 2, mitten in der Esslinger Altstadt. Die Redaktionsräume liegen oberhalb der Traditionsgaststätte im ersten Stock des Hauses aus dem 17. Jahrhundert.




Unsere Empfehlung für Sie