Regionalverkehr in Baden-Württemberg Bahn steigt auf Ökostrom um

Von red/dpa/lsw 

Auf den meisten ihrer Strecken ist die Deutsche Bahn nun auch im Regionalverkehr in Baden-Württemberg mit Ökostrom unterwegs. Nicht mit Ökostrom unterwegs sind noch die S-Bahn Stuttgart sowie die Züge zwischen Tübingen und Stuttgart.

Die Bahn bekommt den Strom von der DB Energie. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt
Die Bahn bekommt den Strom von der DB Energie. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Stuttgart - Die Deutsche Bahn ist nun auch auf den meisten ihrer Strecken im Regionalverkehr in Baden-Württemberg mit Ökostrom unterwegs. Seit Jahresbeginn werden die Züge von DB Regio auf sechs und damit fast allen Routen zu 100 Prozent mit Strom zum Beispiel aus Wasserkraft und künftig vermehrt auch aus Wind- oder Sonnenenergie betrieben, wie die Bahn am Montag mitteilte. Nicht mit Ökostrom unterwegs sind noch die S-Bahn Stuttgart sowie die Züge zwischen Tübingen und Stuttgart - diese Strecke geht laut Bahn im Sommer an den Betreiber Abellio.

Den Angaben zufolge brauchen die sechs Regionalbahnlinien im Jahr zusammen so viel Strom wie 40 000 Zwei-Personen-Haushalte. Die Bahn bekommt den Strom von der DB Energie. Im Fernverkehr sind die Züge schon seit 2018 komplett mit Ökostrom unterwegs.

Das Land Baden-Württemberg unterstütze die Bahn bei der Umstellung, hieß es. „Weitere Eisenbahnverkehrsunternehmen im Land werden dem Beispiel folgen“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) laut Mitteilung. „Das ist ein weiterer Schritt, um unsere Klimaschutzziele zu erreichen.“