Reisen und Kunst Mahnmal für das Eis der Alpen

Das neue Kunstwerk von Olafur Eliasson befindet sich auf 3012 Meter Höhe über der hochalpinen Grawand-Grat.  800 000 Euro hat das  Projekt gekostet,  finanziert durch Spenden. Foto: Oskar DaRiz
Das neue Kunstwerk von Olafur Eliasson befindet sich auf 3012 Meter Höhe über der hochalpinen Grawand-Grat. 800 000 Euro hat das Projekt gekostet, finanziert durch Spenden. Foto: Oskar DaRiz

Im Südtiroler Schnalstal steht nun „Our Glacial Perspectives“ , ein Werk des Künstlers Olafur Eliasson. Die Skulptur mit ihrem 410 Meter langen Besinnungsweg ist eine Zeitreise – und ein Warnruf zum Zustand der Gletscher.

Schnalstal - Der Künstler Olafur Eliasson ist Däne, in Island aufgewachsen und lebt in Berlin und Kopenhagen. Der 53-Jährige beschäftigt sich vornehmlich mit physikalischen Phänomenen in der Natur – wie Licht und Wasser, Bewegung und Reflexion.

Unsere Empfehlung für Sie